Material Leder

Was ist Leder?

Lederwarenzeichen

Geschütztes Warenzeichen für echtes Leder

Leder und Felle sind natürliche Materialien. Sie werden auf Grund hervorragender Trageeigenschaften seit der Urzeit vom Menschen für Decken und Bekleidung genutzt.

Leder ist gegerbte Naturhaut. Jede Haut ist individuell und geringfügig anders in Lederstärke, Griff und Farbe. Deshalb müssen Häute für ein Kleidungsstück sorgfältig von Hand sortiert werden.

Kleine Unregelmäßigkeiten auf der Lederfläche, besonders bei hellen Ledern, sind kein Qualitätsmangel.

Die sich durch das Tragen entwickelnde Patina lässt das Bekleidungsstück besonders wirken.

Ledererzeugnisse sind atmungsaktiv und dadurch sehr angenehm.

 

Haltbarmachung, aber wie?

Es finden Leder Verwendung, die den AZO- und sonstigen Verordnungen entsprechen. Die Zurichtung ist lösungsmittelfrei (wässrig) und ist frei von FCKW, PCB, PCP, Formaldehyd, Chrom VI.

Für den besonderen Anspruch bieten wir Sämischgerbungen (aufwändige Naturgerbung mit Tran vom Dorsch) an, z.B. Hirschleder.

Lederpflege

Vor dem Tragen sollte Ihre Lederbekleidung imprägniert werden. Das geschieht bei leichtem Leder mit Wachsschaum oder Pumpspray. Robuste Motorradkleidung, die besonders wasserabweisend sein muss, wird gefettet.